AutismusambulanzAutismusambulanz

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Autismusambulanz

Autismusambulanz

Ansprechpartner

Frau
Aline Zenz

Tel: 02723 718651
zenz@kv-olpe.drk.de

Hundemstr. 21
57368 Lennestadt

Download:
Kurzkonzept

Zielgruppe

Die Zielgruppe werden Störungen aus dem Autismus-Spektrum: Frühkindlicher Autismus, High-Functioning-Autismus, atypischer Autismus, Asperger Syndrom, sowie andere autistische Störungsbilder sein. Das Angebot erstreckt sich für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und deren Familien, die im Kreis Olpe leben.

Es werden vorwiegend Personen mit einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung gefördert. Dazu zählen nach der internationalen Klassifikation psychischer Störungen (ICD-10, F 84) neben den Formen der Autismus-Spektrum-Störung das Rett-Syndrom, die desintegrative Störung des Kindesalters (Heller-Syndrom) sowie die überaktive Störung mit Intelligenzminderung und Bewegungsstereotypien. Ebenso werden Personen mit anderen Störungsbildern betreut, bei denen autistische Verhaltensweisen im Vordergrund stehen.

Angebot/Klienten und Therapierahmen

  • ·         Erstberatung
  • ·         Beratungsangebot für Familien, die noch nicht an das ATZ angebunden sind
  • ·         Hilfestellungen bei Antragstellung
  • ·         Durchführung verschiedener Autismusdiagnostiken

 

Im Rahmen von Hilfeplangesprächen findet die Verknüpfung zum Kostenträger sowie anderen am Förderprozess beteiligten Institutionen statt

Zu den Klienten unserer Autismusambulanz zählen wir die oben beschriebene Zielgruppe. Die Förderung sollte als Einzeltherapie durchgeführt werden, teilweise gemeinsam mit anderen Klienten mit individueller therapeutischer Begleitung.

Kosten

Die kosten übernehmen im Regelfall die jeweils zuständigen Sozialhilfeträger oder Jugendämter. Mit der neuen Gesetzgebung erfolgt die Förderung nach §35a SGB VIII (Eingliederungshilfe für seelisch Behinderte oder von einer Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche) bzw. § 53 in Verbindung mit § 54 Abs.1 Nr.1 SGB XII Eingliederungshilfe für körperlich, geistig und Mehrfach- Behinderte)