DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
DRK Bewegungskindergarten "Flohkiste"DRK Bewegungskindergarten "Flohkiste"

"Flohkiste"

DRK-Bewegungskindergarten in Heid

Ansprechpartner

Frau Diana Fuchs

DRK Kiga "Flohkiste"

Johann-von-Bever-Str. 11
57482 Wenden-Heid
Tel: 02762 / 7316
Fax: 02762 / 987443

flohkiste[at]kv-olpe[dot]drk[dot]de

Geschichte des Kindergartens

Der DRK- Kindergarten „Flohkiste“ Heid stellt sich vor:
Die Geschichte unseres Kindergartens beginnt bereits im Jahr 1972 mit der Gründung eines Elternvereins. Mit viel ehrenamtlichem Engagement wurde der Kindergarten „Flohkiste“ fast 30 Jahre lang durch den Elternverein geführt. Durch die Zunahme der Verwaltungsaufgaben auf Grund des Kinderbildungsgesetzes entschied die Elternversammlung 2011 die Trägerschaft für den Kindergarten in die Hände des DRK Olpe zu geben.
In den Räumen der ehemaligen Dorfschule Heid spielen bis zu 70 Kinder in drei Gruppen. Unsere gesamte Einrichtung  ist nach dem Umbau 2015/2016 hell und freundlich. Das großzügige Raumangebot strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus, die zum Wohlfühlen einlädt.
„Wir sind miteinander in Bewegung“ ist unser Leitbild und spiegelt sich in unserer Arbeit wieder. Wir sind seit 2016 zertifizierter Bewegungskindergarten. Bewegungsangebote finden täglich in altershomogenen Gruppen statt. Im Alltag können die Kinder in Kleingruppen den Bewegungsraum nutzen und sich im Außengelände bewegen. Zweimal jährlich gehen wir für einen Woche in den umliegenden Wald oder auf die Wiesen.
Wir arbeiten in den Regelgruppen nach einem teiloffenen Konzept. Die Räume sind in Funktionsbereiche eingeteilt. Es gibt einen Kreativ-, Rollenspiel-, Bau-, Bewegungs- und Regelspielraum, welche mit wechselnden Materialien und Angeboten ausgestattet werden. Die Kinder entscheiden nach ihren Vorlieben und Bedürfnissen in welchem Bereich sie sich aufhalten möchten. Besondere Angebote werden im Morgenkreis vorgestellt. Die U3 –Gruppe nutzt das teiloffene Konzept noch nicht, damit ihre Bedürfnisse nach Sicherheit und Geborgenheit zuerst einmal gestillt werden. Auch in der U3-Gruppe werden die Spiele und Einrichtungsmaterialien regelmäßig ausgetauscht, damit immer wieder wechselnde Herausforderungen entstehen.
Alle zwei Jahre findet das Projekt „Spielzeugfreie Zeit“ zur Suchtprävention in unserem Kindergarten statt.

Unsere Räumlichkeiten

Die Gruppen Bärenhöhle und Fuchsbau verfügen je über einen großen Gruppenraum (Kreativ- und Regelspieleraum) und nutzen gemeinsam drei Nebenräume (Bau, Ruhe- und Rollenspielraum)

Zur offenen Küche gehört ein großes Bistro, in dem die Ü 3 Kinder frühstücken und zu Mittag essen.

Das Mauseloch ist die U3 Gruppe. Hier stehen neben dem Gruppenraum, ein Nebenraum und ein Schlafraum zur Verfügung. Im Waschraum gibt es eine Wickelmöglichkeit.

Für alle drei Gruppen gibt es im Untergeschoss einen Mehrzweckraum mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten.

Weiterhin gibt es im Kindergarten ein Büro, einen Personalraum, Hauswirtschaftsraum und einen großen Außenkeller.
Unser Außengelände ist mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten wie z.B. einen Rutsche, ein Abenteuerschiff, Kletterwand und Wackeltreppe und mit einem großen Sandkasten ausgestattet. Unter dem Anbau ist Spielen auch bei schlechtem Wetter möglich.

Unsere gesamte Einrichtung ist nach dem Umbau 2015/2016 hell und freundlich. Das großzügige Raumangebot strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus, die zum Wohlfühlen einlädt.

Unsere „Flohkiste“ beherbergt drei Gruppen:

  • die Bärenhöhle,
  • den Fuchsbau und
  • das Mauseloch

Bis zu 75 Kinder spielen, lernen, singen und basteln in ihren gut ausgestatteten Gruppenräumen.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Exemplarischer Tagesablauf

Kinder unter drei Jahren brauchen einen sehr geregelten Tagesablauf. Durch einen entsprechenden Spiel-, Ess- und Schlafrhythmus möchten wir den Kindern Kontinuität und Sicherheit geben.

Bringzeit

Die Einrichtung ist ab 7.00 Uhr geöffnet. Die Kinder und die Eltern werden persönlich begrüßt. Meist findet ein Tür-  Angelgespräch statt. Anschließend werden die Eltern verabschiedet. Bis 8.30 Uhr sollen alle Kinder in der Gruppe sein.

Freispielphase

Den Kindern stehen verschiedene Spielbereiche zur Verfügung. Wir helfen den Kindern sich zu orientieren und in ein gewünschtes Spiel zu finden. Während dieser Zeit bieten wir den Kindern Spiele zur Förderung der Sinneswahrnehmung, zur musischen Erziehung und  zur Bewegungserziehung an.

Frühstück

Nachdem die Bringzeit vorüber ist (8:30 Uhr), treffen sich alle Kinder und Erzieherinnen der Gruppe am gedeckten Frühstückstisch. Dort wird den Kindern ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mit Brot, Obst, Rohkost, Joghurt usw. angeboten.
Da ausreichende Flüssigkeitsaufnahme für die Kinder sehr wichtig ist werden sie beim Frühstück und regelmäßig während des Tages zum Trinken aufgefordert.
Die Kinder werden durch die Erzieherinnen beim Frühstück individuell begleitet und unterstützt.
Hier können die Kinder unterschiedlichste Lebensmittel probieren und kennenlernen und  eine gesunde und ausgewogene Ernährung wird ihnen kleinkindgerecht nähergebracht.

Morgenkreis

Jeden Morgen setzen sich alle Kinder und Erzieherinnen gemeinsam auf den Teppich zum Morgenkreis zusammen. Dort werden Fingerspiele gespielt und Lieder gesungen.

Wickeln

In unserer U3-Gruppe werden die Kinder nach Bedarf gewickelt. Darüber hinaus gibt es am Vormittag und nach dem Mittagschlaf/ der Mittagszeit, weitere feste Wickelzeiten. Wir bieten unseren älteren Kindern an, auf den Topf oder die Toilette zu gehen. Viel Lob, bei Erfolg motiviert die Kinder.

Spielplatz

Bewegung und ganz besonders an der frischen Luft, ist für Kinder besonders wichtig. Darum gehen wir regelmäßig vor der Mittagszeit, bei fast jedem Wetter, nach draußen auf unser Außengelände.

Mittagessen

Nach dem Spielen bzw. Aufenthalt auf dem Außengelände, findet für alle Kinder, die länger als 12:00 Uhr in der Einrichtung sind, das Mittagessen statt.

Abholzeit

Gegen 12:00 findet die erste Abholzeit für einige Kinder statt (25 Stunden bzw.35 Stunden Buchungszeit).

Ruhe und Schlafzeiten

Nach dem Mittagessen gehen die Kinder (35 Stunden /Blockbuchungszeit, sowie die Kinder mit 45 Stunden Buchungszeit) mit Hilfe der Erzieherinnen in den Schlafraum. Hier kann jedes Kind im eigenen Bett mit seinem mitgebrachten Kuscheltier, zur Ruhe finden. Eine Erzieherin begleitet die Kinder während der Einschlaf-und Schlafzeit.

Nachmittag

Nach dem Mittagsschlaf werden die Kinder entweder von ihren Eltern direkt abgeholt oder von den Erzieherinnen um 14 Uhr geweckt, angekleidet und gewickelt.
Dann erhalten die Kinder einen kleinen Snack und können im Anschluss frei alle Spielmaterialien und Spielmöglichkeiten zum Spielen nutzen.

Abholzeit am Nachmittag

Ab ca.13:45 Uhr können die Kinder am Nachmittag abgeholt werden. D.h. Kinder mit einer Buchungszeit von 35 Stunden –Blockzeit werden bis spätestens 14:00 Uhr, und Kinder mit einer Buchungszeit von 45 Stunden können bis spätestens 16:30 Uhr abgeholt werden.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, Frau Fuchs (siehe oben rechts), Kontakt auf.