DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
DRK-Familienzentrum und Kindergarten "Regenbogenland"DRK-Familienzentrum und Kindergarten "Regenbogenland"

"Regenbogenland"

DRK-Familienzentrum und -Kindergarten in Attendorn-Ennest

Ansprechpartner

Frau
Katja Altmann

DRK Kiga "Regenbogenland"

Biekegang 10
57439 Attendorn-Ennest
Tel: 02722 / 54185
Fax: 02722 / 656743

kiga-ennest[at]gmx[dot]de

  • Aktuelles

    Familienbildung digital – ab Mai neue Kursangebote bei der kefb

    Die Zeit der Pandemie hat vieles digital werden lassen. Auch die Katholische Erwachsenen und Familienbildung (kefb) Südwestfalen bietet seit einiger Zeit Elternseminare digital an,
    vor allem in Zusammenarbeit mit den Familienzentren.
    Eltern vermissen jedoch besonders die Angebote, die sie gemeinsam mit ihren Babys und
    Kleinkindern besuchen können. PEKiP-, Kidix-, Elternstart NRW- und Babymassage-Kurse
    werden deshalb ab Mai 2021 digital stattfinden. Ein Experiment, das in kleinem Rahmen
    schon getestet und von beteiligten Eltern positiv aufgenommen wurde.
    Die ganz kleinen Kinder kommen dabei nicht ins Bild. Nur die Eltern und die qualifizierte
    Dozentin sind in der Videokonferenz zu sehen. Die Dozentin begleitet die Gruppe, gibt
    Anregungen für das Leben mit Kind zu Hause und beantwortet die Eltern-Fragen. Die Eltern
    können sich untereinander kennenlernen und austauschen in Zeiten, in denen persönliche
    Begegnungen nicht möglich sind. Und sie verbringen eine besondere Zeit mit ihrem Kind.
    Eine Zeit, die sich Eltern im Alltag oft nicht nehmen können. Ab sofort können PEKiP-, Kidix
    im 1. Lebensjahr und Babymassage digital besucht werden. Weitere digitale Elternabende
    speziell zu den Themen des ersten Lebensjahres sind in Planung. Und ebenso in
    Zusammenarbeit mit Familienzentren die Kursangebote „KESS erziehen online“ und
    „Entspannung für Eltern und Kinder“.
    Auf der Internetseite www.kefb.de finden sich diese Veranstaltungen unter
    „Kursprogramm“. Dort geht es weiter mit den Links „KEFB Südwestfalen“ und „Familie und
    Erziehung“. Gerne helfen auch die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Olpe der kefb
    Südwestfalen unter der Nummer 02761-94220-0 weiter.
    Ansprechpartnerin bei der Geschäftsstelle Olpe der kefb Südwestfalen ist:

    Anne Polarek, Bildungsreferentin
    Durchwahl 02761 94220-12
    anne.polarek@kefb.de
    www.kefb.de/olpe
    www.instagram.com/kefb_olpe

    Flyer Online-Vortrag Regenbogenland

    Zur Vergrößerung der Bild-PDF bitte hier klicken!

    Patenurkunde

    Zur Vergrößerung der Bild-PDF bitte hier klicken!

    Einladung zum Online-Elternabend

    Frühkindliche Mediennutzung
     
    Datum:    Montag, d. 17. Mai 2021
    Uhrzeit:    19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

    Immer früher kommen Kinder mit digitalen Medien in Berührung. Die Familie ist dabei zumeist der Ort, an dem Kinder erste Erfahrungen mit Medien machen. Wir laden Sie ein zu einer spannenden Entdeckungsreise in kindliche Medienwelten. Dabei geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Kinder im Umgang mit Medien begleiten und fördern können. In Gesprächen geht es um wichtige Fragen wie: Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet? Wie viel Fernsehen darf sein? Welche Medien gehören überhaupt ins Kinderzimmer – und welche nicht? Wir gehen auch aktuell auf die Frage ein, ob und wie sich in Zeiten der Pandemie die Mediennutzung verändert hat.

    Der Online-Elternabend ist für Sie kostenlos und wird Ihnen durch das Angebot Eltern und Medien (www.elternundmedien.de) der Landesanstalt für Medien NRW ermöglicht. Teilnehmen können Sie entspannt von zu Hause aus. Benötigt werden lediglich ein Internetzugang sowie ein Laptop, Computer, Smartphone oder Tablet. Bitte melden Sie sich bei uns per E-Mail unter Angabe Ihres Namens bis spätestens zum 12.05.2021 über die folgende Mailadresse zum Online-Elternabend an: kiga-ennest(at)gmx.de

    Den Link sowie das Passwort zum Online-Elternabend werden Ihnen spätestens am Tag des Elternabends per E-Mail zugeschickt. Bei Fragen nehmen Sie gerne auch im Vorfeld mit uns Kontakt auf.


    Wir freuen uns auf Sie!
    Herzliche Grüße
    Ihr Regenbogenland-Team

    Die Hühner kommen

    Für zwei Wochen ziehen auf unserem Außengelände ab dem 17. Mai 2021 fünf Hennen und ein Hahn ein! Sie sind in einem mobilen Hühnerstall, umgeben von einem Geflügelzaun und durch einen Unterstand vor Greifvögeln und Regen geschützt, untergebracht.
    Die Kinder dürfen sich in dieser Zeit um die Tiere kümmern, sie mit frischem Wasser versorgen, füttern und natürlich die Eier einsammeln.
    Hühner haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten, bieten also immer neue Gelegenheiten, das Beobachten interessant und amüsant zu gestalten.
    Die Kinder lernen den Umgang mit den Hühnern und können ihr Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Tieren stärken.
    Mit vielfältigen Angeboten für die Kinder aus allen Bildungsbereichen wird das Projekt begleitet. Wir werden regelmäßig von „unserer“ Hühnerfamilie berichten und freuen uns schon jetzt auf eine schöne und spannende Zeit!

  • Archiv

    Jolinchen 2021 online zu Hause

    Diese tolle Idee des Kreissportbundes haben wir gerne aufgegriffen, um unseren Kindern in puncto Bewegung ein ansprechendes Angebot für daheim zu machen. Viele Regenbogenlandkinder nahmen das Angebot  an und haben mit viel Spaß in ihren Wohn-oder Kinderzimmern balanciert, Wurfübungen mit Socken gemacht und sich zu Musik bewegt. Zum Schluss kam via Zoom das Jolinchen höchstpersönlich noch vor die Kamera. Der Elan der Kinder wurde mit Urkunden und Abzeichen belohnt. Herzlichen Dank an die Organisatoren vom KSB Olpe und besonders an Anna Block, die diese Veranstaltung mit uns organisierte und durchführte.

    Osterbastelei für das Haus Mutter Anna

    In Vertretung für die kreativen Kinder des DRK Familienzentrums „Regenbogenland“ Ennest überreichte die Leiterin der Einrichtung, Frau Altmann, für die Bewohnerinnen und Bewohner des Haus Mutter Anna in der Karwoche die gebastelten Oster-und Frühlingsgrüße. Frau Reckling nahm die Vielzahl der Osterhasen, Tischlichter und Blumenstecker gern entgegen. Die Seniorinnen und Senioren freuen sich an der farbenfrohen und liebevoll gestalteten Dekoration in den Wohnbereichen des Hauses.
    Vielen Dank an die Kinder!

  • Termine Kindergarten
    12. – 16. April Elterngespräche (Trolle) in der Wolken-u. Regentropfengruppe
    19. – 23. April Elterngespräche (Trolle) in der Sonnen-u. Sternengruppe
    06. – 30. April Waldtage der Wolken-u. Sonnengruppe
    03. – 06. Mai Waldtage der Sternen-u. Regentropfengruppe
    17. - 28. Mai „Die Hühner kommen!“
    01. Juni Elternabend für die neuen Eltern
    14./21./28. Juni Kennlernnachmittage für die neuen Kinder
    24. Juni Schultütenbasteln
  • Termine Familienzentrum
    29. März – 09. AprilDie Passions- und Ostergeschichte mal anders –
    digitale Schnitzeljagd für die ganze Familie
    In Kooperation mit dem Arbeitskreis „Familiengottesdienst Ennest“
    08. MaiVater-Kind-Aktion auf dem Hof Belke
    In Kooperation mit dem Hof Belke Milstenau
    17. MaiOnline-Elternabend „Frühkindliche Mediennutzung“
    In Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Medien NRW
    29. Mai„Knigge“-Tag für Kinder und ihre Eltern
    In Kooperation mit KOMPASS Attendorn
    08. JuniOnline-Fachvortrag „Hilfe, mein Kind isst nicht richtig!“
    Moderation: Corinna Wiffel (Dipl.- Ökotrophologin)

     

     

     

  • Öffnungszeiten

    Öffnungs-/Buchungszeiten

    25-Stunden-Bucher

    • 7.30–12.30 Uhr


    35-Stunden-Bucher

    • 7.30–12.30 Uhr und
    • 14–16 Uhr (montags bis 17 Uhr)


    45-Stunden-Bucher

    • 7–16 Uhr (montags bis 17 Uhr )
  • Dokumente
  • Bescheibung der Einrichtung

    Unser Gebäude

    Das „REGENBOGENLAND“ Ennest liegt in einem ruhigen Wohngebiet im Dorfkern, in unmittelbarer Nachbarschaft von Grundschule, Turnhalle, Pfarrheim und Kirche. Im Jahr 1976 als zweigruppiger Kindergarten eröffnet, wurde die Einrichtung mit der Zeit bis auf fünf Gruppen erweitert.
    Heute bietet die Kindertagesstätte Platz für ca. 100 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren und Ganztagsbetreuung. Sie werden in 4 Regelgruppen und einer   U3-Gruppe betreut.
    Unser qualifiziertes und engagiertes Team von 20 Erzieher/innen inklusive der Kindergartenleitung, zwei Heilpädagoginnen und einer Kinderpflegerin sorgt dafür, dass sich die Kinder sicher und geborgen fühlen.

    Unsere Räumlichkeiten

    Die Räumlichkeiten des Regenbogenlands sind groß, hell, einladend und kindgerecht gestaltet. Jede Gruppe hat einen Gruppenraum, einen Nebenraum, einen Waschraum mit Wickeltisch, einen Abstellraum und eine Kindergarderobe. Die U3 Gruppe hat zusätzlich einen Schlaf- und Ruheraum. Der großzügige Flur und die Küche kann von allen Gruppen genutzt werden. Im ersten Stock befinden sich der Personalraum mit Bücherei,  die Turnhalle, der ABC Raum für die zusätzliche Sprachförderung und weitere Räume für die Kleingruppenarbeit in denen  individuelle, gezielte Angebote für die Kinder stattfinden.

    Unser Außengelände

    Auf dem großen Außengelände stehen den Kindern ein großer, überdachter Sandkasten, ein Kletterturm mit Hängebrücke und Rutsche, Schaukeln, eine Hängematte, eine Wippe und Wipptiere zum Spielen und Toben zur Verfügung. Es gibt einen „Kinder-Garten“, in dem jede Gruppe ihr eigenes Hochbeet pflegt. Hier  gibt es auch eine Bienen-u. Schmetterlingsecke mit Weide und Insektenhotel, einen Barfußpfad, eine Wasserspielanlage und eine gemütliche Sitzecke, die von den Gruppen gerne für Spiel-und Singkreisrunden oder zur Entspannung genutzt wird. Auf dem Gelände befindet sich in einem Container eine Holzwerkstatt, ausgestattet mit Kinderwerkbänken-und Werkzeugen sowie Materialien zum Basteln und Bauen, die von den Kindern rege genutzt wird.
    Ein eigens auf die Bedürfnisse der Jüngsten abgestimmter Bereich beherbergt einen Sandkasten und Spielhäuschen. Große Kastanienbäume spenden Schatten und lassen die Kinder Veränderungen in der Natur beobachten. Bänke und Sitzgruppen für die Kinder bieten die Möglichkeit zum Ausruhen und Picknicken.

  • Unser Leitbild

    Jeden Tag ein Regenbogen

    • Wir sehen uns als Wegbegleiter des Kindes, achten die Einzigartigkeit und fördern es in seiner ganzheitlichen Entwicklung.
    • Wir sind getragen von unserer persönlichen Werthaltung und setzen unser Tun für dieses Ziel ein.
    • Wir ergänzen uns, indem jeder das Beste von seinem Wissen und Tun beisteuert. Das Team, der Träger und die Leitung sind mehr als die Summe seiner Mitglieder.
    • Die Elternarbeit ist geprägt von partnerschaftlicher Zusammenarbeit und dem gegenseitigen Austausch zum Wohle des Kindes.
    • Damit die Gemeinschaft im Dorf für die Kinder spürbar und erlebbar wird, binden wir uns in  verschiedene Aktivitäten des Dorfgeschehens mit ein und zeigen dadurch einen Teil unserer Arbeit.
    • Um die Arbeit in unserer Einrichtung optimal zu gestalten, vernetzen wir uns mit anderen Institutionen und sozialen Einrichtungen.

Wie geht es weiter?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf. Wir freuen uns immer über interessierte Eltern!